Teilprojekt 2

.

Epidemiologische Untersuchungen zu Coxiella burnetii bei Mensch und Tier

Q-Fieber-Schf-Zg-Familie-black-comic-1
© VKA / Fotolia ©VIGE.co / Fotolia Foto

Kurzbeschreibung

  • Erstellung eines konzeptionellen Designs für ein aktives Monitoring- und Surveillance-System (MOSS) zur Detektion und Charakterisierung von C. burnetii in Herden kleiner Wiederkäuer in Deutschland.
  • Identifikation der besten Kombination von Detektionsmethoden und Probenmatrizes für C. burnetii in Herden kleiner Wiederkäuer in Deutschland.
  • Evaluation der Anwendbarkeit eines angepassten latenten Klasse-Regressionsmodells auf diagnostische Testergebnisse von multiplen Matrizes.
  • Evaluation der Anwendbarkeit eines angepassten latenten Transitionsmodells auf die perpetuierte Ausscheidung von C. burnetii in Herden kleiner Wiederkäuer.
  • Analyse des Risikos für das chronische Müdigkeitssyndrom nach einem Q-Fieberausbruch in der menschlichen Bevölkerung.
  • Stakeholderanalyse zu den Bedürfnissen und Erwartungen von Human- und Veterinärmedizinern, im öffentlichen Gesundheitswesen bzw. in praktizierender Tätigkeit, zu Informationen über C. burnetii.
  • Blaupause zur übergreifenden sekundären Analyse von Meldedaten von Ausbrüchen in Tierpopulationen und der menschlichen Bevölkerung.

ABSCHLUSSBERICHT 1. FÖRDERPHASE 2017 - 2020

Projektleitung

Amely Campe

Amely Campe
PD Dr. med. vet. habil., Dipl. ECVPH
Fachtierarzt f. Epidemiologie
European Veterinary Specialist™ in
Veterinary Public Health,
sub speciality Population Medicine
Abt.-Leitung "Tiergesundheit"
Institut für Biometrie, Epidemiologie
und Informationsverarbeitung (IBEI)
WHO Collaborating Centre for Research and Training for Health at the Human-Animal-Environment Interface Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Bünteweg 2
30559 Hannover
Germany
Tel.: +49-511-953-7961
Amely.Campe(at)tiho-hannover.de
Web link


Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. Clara Schoneberg
– Biostatistikerin –
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung
WHO Collaborating Centre for Research and
Training for Health at the
Human-Animal-Environment Interface

Dr. Fenja Winter
– Tierärztin –
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung
WHO Collaborating Centre for Research and
Training for Health at the
Human-Animal-Environment Interface

Powered by Papoo 2016
92161 Besucher