INFORMATIONEN ÜBER DAS Q-FIEBER

Verteilung der durch die Mitgliederstaaten bestätigten Q-Fieber Fälle, EU/EEA, 2015

ecdc map
© ECDC, 2017.

Q-FIEBER BERICHT

  • 2015 wurden dem TESSy 851 Q-Fieber Fälle gemeldet, von denen 824 (96,2%) bestätigt wurden.
  • 2015 lag die Melderate bei 0,2 Fällen pro 100 000 Einwohner.
  • Die altersspezifische Rate der gemeldeten Q-Fieber Fälle stieg mit zunehmenden Alter an – außer bei Frauen über 65 Jahren – und ist bei Männern höher als bei Frauen.
  • In den meisten EU/EEA Mitgliedstaaten sind die Fallzahlen relativ stabil oder gehen seit 2011 zurück. In Frankreich und Deutschland steigen die Fallzahlen seit den letzten drei Jahren wieder an, was einen klaren Aufwärtstrend zeigt.
  • Fallzahlen wurden das ganze Jahr über gemeldet; die Zahlen zeigen einen Anstieg zwischen April und Oktober sowie ein Maximum im Juni/Juli.
  • Kleine bis mittlere Ausbrüche traten in Gegenden auf, in denen es betroffene Schaf- und Ziegenherden gibt.
[Ausgewählt und übersetzt aus dem Bericht des ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control) 2016]

Laden Sie den gesamten Bericht des ECDC über Q-Fieber (in englischer Sprache) herunter oder folgen Sie den Links auf der rechten Seite, und lesen Sie mehr über die aktuelle Q-Fieber Situation in Deutschland.